Bundeswehr Jetpilot

Themen im Beitrag

Beitrag teilen:

Bundeswehr CAT-Test online üben

CAT-Test

Testumfang: 25 Fragen
Testkategorien: Sprachverständnis, Deutsch, Mathematik, Logik, Konzentration, Wissen
Zeitlimit: 12 Minuten

1 / 25

Kategorie: Konzentration

Welcher Würfel passt zur Abbildung?

Question Image

2 / 25

Kategorie: Logik

Welches Wort passt nicht in die Reihe?

3 / 25

Kategorie: Deutsch

Welches Wort ist korrekt geschrieben?

4 / 25

Kategorie: Mathematik

Bei Ratenzahlung verteuert sich der Kauf eines Autos um 1.800 €. Die Rate beträgt 7,5 %. Wie hoch ist der ursprüngliche Kaufpreis des Autos?

5 / 25

Kategorie: Allgemeinwissen

Wo befindet sich der Sitz des internationalen Gerichtshofes?

6 / 25

Kategorie: Mathematik

8 Maler haben für eine Wohnsiedlung 40 Tage Arbeit. Nach 10 Tagen werden 2 Maler krank. Wie viele Tage wird die Arbeit nun insgesamt dauern?

7 / 25

Kategorie: Konzentration

Zähle alle Buchstaben p, wenn diesem der Buchstabe b folgt. 

Question Image

8 / 25

Kategorie: Allgemeinwissen

Was wird mit dem Begriff „Reichspogromnacht“ verbunden?

9 / 25

Kategorie: Logik

Welche Vorlage ergänzt sinnvoll das Muster? 

Question Image

10 / 25

Kategorie: Deutsch

Welches Wort ist korrekt geschrieben?

11 / 25

Kategorie: Mathematik

Berechne die Kubikwurzel. ³√512 = ? 

12 / 25

Kategorie: Allgemeinwissen

Welche Aussage zum Strom in einer Parallelschaltung ist korrekt?

13 / 25

Kategorie: Logik

Welches Wort ergänzt die Gleichung sinnvoll?

Winter : Schneemann = Kinderzimmer : ?

14 / 25

Kategorie: Allgemeinwissen

Wie wird der Zusammenschluss von Abgeordneten in einem Parlament auch genannt?

15 / 25

Kategorie: Konzentration

Richte alle vier Würfel (siehe Abbildung) nach der höchstmöglichen Augenzahl aus. Welche Kombination bringt das höchste Ergebnis? 

Question Image

16 / 25

Kategorie: Logik

Welches Wort ergänzt die Gleichung sinnvoll?

Diagnose : Krankheit = Vernehmung : ?

17 / 25

Kategorie: Allgemeinwissen

7 Glühlampen sind an einer Spannungsquelle angeschlossen. Diese wird so eingestellt, dass mindestens eine Lampe heller leuchtet als alle anderen. Wie verhält sich die Helligkeit von Lampe A zu Lampe B?

Question Image

18 / 25

Kategorie: Deutsch

Welches Wort ist korrekt geschrieben?

19 / 25

Kategorie: Mathematik

Für eine Ersparnis von 42.500 € wurden 552,50 € ausgezahlt. Der Zinssatz (360 Tage) betrug für die Geldanlage 6,5 Prozent. Wie viele Tage war das Geld angelegt?

20 / 25

Kategorie: Mathematik

Wie viel fast der Körper?

Question Image

21 / 25

Kategorie: Konzentration

Zähle alle Buchstaben q mit 2 Strichen. 

Question Image

22 / 25

Kategorie: Mathematik

Auto A verbraucht auf 550 km 49 Liter Benzin. Auto B verbraucht 62 Liter auf 780 km. Um wie viel Prozent liegt der Spritverbrauch der beiden Autos auseinander?

23 / 25

Kategorie: Mathematik

Der tägliche Arbeitsweg von Frau Schmidt ist 34 km lang. Ihre Geschwindigkeit beträgt im Durchschnitt 65 km/h. Wie viel Minuten benötigt Frau Schmidt zu ihrer Arbeit?

24 / 25

Kategorie: Bundeswehr Wissen

Die NATO ist ein Militärbündnis zur Verteidigung mit Sitz in Brüssel und besteht aus insgesamt 29 Mitgliedstaaten. Wofür steht die Abkürzung NATO?

25 / 25

Kategorie: Mathematik

Ein Swimmingpool wird von 3 gleichgroßen Schläuchen in 480 Minuten mit Wasser gefüllt. Wie viele Stunden würde es dauern, wenn 4 Schläuche eingesetzt werden?

Die Auswertung deines Testergebnisses läuft.

Zu den Testtrainern

Jetpilot bei der Bundeswehr werden

Wer im wahrsten Sinne des Wortes eine Karriere mit Überschallgeschwindigkeit einschlagen möchte, der ist als Jetpilot bei der Bundeswehr genau auf dem richtigen Wege. Bundeswehr Kampfpiloten sind ein besonderer Teil der Truppe und müssen dementsprechend auch hohe Anforderungen erfüllen. Um aber überhaupt in den Genuss einer fliegerischen Ausbildung als Pilotin oder Pilot bei der Bundeswehr zukommen, müssen Bewerberinnen und Bewerber gewisse Voraussetzungen erfüllen und ein umfangreiches Auswahlverfahren durchlaufen. Denn Kampfpiloten fliegen hochmoderne Jagdflugzeuge in Luftangriffs- und Luftverteidigungseinsätzen, bei Tag und Nacht und bei jedem Wetter.

Die Ausbildung zum Kampfpiloten bei der Bundeswehr

Wann immer im Einsatz schnelle Unterstützung aus der Luft notwendig ist, greift die Bundeswehr auf ihre Kampfpiloten zurück. Hierbei handelt es sich um Soldatinnen und Soldaten, die im höchsten Maße als Kampfpilotin bzw. Kampfpilot ausgebildet sind. Im Einsatz bist du als Kampfpilot bei der Bundeswehr für verschiedene Aufgaben zuständig und fliegst den Jet „Eurofighter“ (einsitziges Jagdflugzeug) oder den Jet „Tornado“ (zweisitziges Mehrzweckkampfflugzeug). Darüber hinaus musst du auch eigenverantwortlich fliegerische Übungen und Einsätze planen.  

Die Ausbildung zum Kampfpiloten erfolgt in der Laufbahn der Offiziere und erstreckt sich über mehrere Jahre. Innerhalb der Ausbildung nimmst du an verschiedenen Übungen teil und lernst im Simulator das Fliegen der Jets. Darüber hinaus erlernst du alle wichtigen Details zu den Waffensystemen, Truppenführungen und zur Zusammenarbeit mit anderen militärischen Stellen. Zudem musst du dich der regelmäßigen Überprüfung deiner Flugtauglichkeit im Simulator und deiner physischen wie psychischen Fitness stellen.

Aufgaben als Kampfpilot

Kernaufgabe als Kampfpilotin bzw. Kampfpilot bei der Bundeswehr ist in erster Linie die Wahrung und Sicherstellung der Lufthoheit des Luftraumes auf NATO- und Bundesebene. Außerdem koordinierst und führst du als Offizier im fliegerischen Dienst Ausbildungs- und Einsatzflüge – von der Flugvorbesprechung über die Durchführung bis hin zur nachträglichen Auswertung. Ebenso zu deinen Aufgaben als Kampfpilotin bzw. Kampfpilot gehören das Fliegen von Einsätzen zum Abfangen, Identifizieren und Bekämpfen anderer Luftfahrzeuge. Darüber hinaus gehört die Teilnahme an nationalen und internationalen Übungen im In- und Ausland zu den Aufgaben der Kampfpiloten bei der Bundewehr. 

Voraussetzungen und Bewerbung

Für eine Karriere als Kampfpilotin bzw. Kampfpilot bei der Bundewehr musst du gewisse Voraussetzungen erfüllen und mitbringen, damit du dich für die Laufbahn der Offiziere bewerben kannst:

  • Mindestens 17 Jahre alt
  • Mindestens die mittlere Reife
  • Deutsche Staatsbürgerschaft
  • Bereitschaft, bundesweit versetzt zu lassen
  • Bereitschaft, an Auslandseinsätzen der Bundeswehr teilzunehmen
  • Als Soldatin bzw. Soldat auf Zeit beträgt deine Dienstzeit in dieser Laufbahn 16 Jahre

Erfüllst du all diese Voraussetzungen und reichst deine Bewerbung ein, durchläufst du zunächst das Auswahlverfahren für Offizieranwärter/-innen am Assessmentcenter für Führungskräfte der Bundeswehr in Köln. Denn Kampfpilotin oder Kampfpilot bei der Bundeswehr kann nur werden, wer alle Pflichten und Aufgaben eines Offiziers vorbildlich wahrnimmt und zusätzlich zur Luftfahrzeugführerin oder zum Luftfahrzeugführer geeignet ist. 

Einstellungstest für den fliegerischen Dienst

Der Einstellungstest für die Kampfpilot Ausbildung bei der Bundeswehr setzt sich aus einem mehrstufigen Auswahlverfahren zusammen. Um als Kampfpilotin oder Kampfpilot eingestellt werden zu können, müssen die Bewerberinnen und Bewerber insgesamt drei Phasen im Auswahlverfahren erfolgreich durchlaufen. Die erste Phase besteht aus dem Einstellungstest für Offizieranwärter/-innen. Das Auswahlverfahren setzt sich mit der Phase zwei, welche in Fürstenfeldbruck am Zentrum für Luft- und Raumfahrtmedizin stattfindet, fort. Hier warten psychologische und medizinische Tests auf die Bewerbenden. Die letzte und dritte Phase überprüft die fliegerischen Fähigkeiten der Bewerberinnen und Bewerber anhand von Trainingsflügen am Flugsimulator. 

Mehr zum Auswahlverfahren für den fliegerischen Dienst der Bundeswehr kannst du im folgenden Beitrag lesen. 

Fazit

Mit Spitzengeschwindigkeiten durch die Luft fliegen und dabei stets alles unter Kontrolle haben: Wer Bundeswehr Kampfpilot werden und Jets fliegen möchte, hat sich für einen der spannendsten Arbeitsplätze überhaupt entschieden. Gleichzeitig sind die Anforderungen an angehende Jetpiloten aber hoch. Vor allem dann, wenn man die Offizierslaufbahn mit Studium eingeschlagen möchte. Beweisen musst du dich aber schon im Auswahlverfahren. Hier können sich nur die besten Bewerberinnen und Bewerber ihren Platz bei der Bundeswehr sichern. Konntest du dir einen Platz in der Laufbahn des fliegerischen Dienstes sichern, wartet als Kampfpilotin bzw. Kampfpilot ein Gehalt zwischen ca. 2.046 Euro und 3.385 Euro netto monatlich auf dich. 

Fandest du diesen Beitrag hilfreich?
53 Bewertungen
[Sterne: 4.7 von 5]

stock.adobe.com/filmbildfabrik

Testvorbereitung

Du möchtest dich gezielt auf das Auswahlverfahren bei der Bundeswehr vorbereiten? Dann schau dir doch mal unsere Testtrainer für die jeweiligen Laufbahnen an. Dort kannst du aus verschiedenen Übungspaketen wählen, um dich optimal auf deinen Einstellungstest bei der Bundeswehr vorzubereiten.

Jetzt zum Newsletter anmelden und auf dem Laufenden bleiben!