Bundeswehr Marine

Themen im Beitrag

Beitrag teilen

Bundeswehr CAT-Test online üben

CAT-Test

Testumfang: 25 Fragen
Testkategorien: Rechtschreibung, Sprachverständnis, Mathematik, Logik, Konzentration, Wissen
Zeitlimit: 12 Minuten

1 / 25

Kategorie: Allgemeinwissen

Welche Lampe leuchtet bei folgender Schalterstellung der drei Umschalter auf?

Question Image

2 / 25

Kategorie: Allgemeinwissen

Was ereignete sich 1949 in Deutschland?

3 / 25

Kategorie: Konzentration

Wie viele Fehler haben sich in der Abschrift eingeschlichen? 

Question Image

4 / 25

Kategorie: Logik

Welches Wort ergänzt die Gleichung sinnvoll?

Winter : Schneemann = Kinderzimmer : ?

5 / 25

Kategorie: Deutsch

Welches Wort ist korrekt geschrieben?

6 / 25

Kategorie: Mathematik

Wie viel Zentimeter sind 5.000 Mikrometer?

7 / 25

Kategorie: Mathematik

Löse die Aufgabe unter Beachtung der Klammerregeln. Wie lautet das korrekte Ergebnis?

3x(99-(4 +2(21:3)x2)+8)-6=

8 / 25

Kategorie: Logik

Welche Vorlage ergänzt sinnvoll das Muster? 

Question Image

9 / 25

Kategorie: Konzentration

Zähle alle Buchstaben q mit 2 Strichen. 

Question Image

10 / 25

Kategorie: Deutsch

Welches Wort ist korrekt geschrieben?

11 / 25

Kategorie: Allgemeinwissen

Was wird mit dem Begriff „Reichspogromnacht“ verbunden?

12 / 25

Kategorie: Logik

Welche Vorlage ergänzt sinnvoll das Muster? 

Question Image

13 / 25

Kategorie: Mathematik

45 Arbeiter benötigen für einen Hausbau 18 Tage. Wie viele Tage benötigen 15 Arbeiter?

14 / 25

Kategorie: Mathematik

3 Steinleger benötigen 8 Stunden, um eine Auffahrt zu pflastern. Wie viel Minuten benötigen 5 Steinleger für die gleiche Arbeit?

15 / 25

Kategorie: Logik

Welches Wort ergänzt die Gleichung sinnvoll?

Tee : Alkohol = Medizin : ?

16 / 25

Kategorie: Mathematik

Wie groß ist die Mantelfläche des Zylinders?

Question Image

17 / 25

Kategorie: Konzentration

Welcher Würfel passt zur Abbildung?

Question Image

18 / 25

Kategorie: Logik

Welches Wort passt nicht in die Reihe?

19 / 25

Kategorie: Allgemeinwissen

Wo befindet sich der Sitz des internationalen Gerichtshofes?

20 / 25

Kategorie: Deutsch

Welches Wort ist korrekt geschrieben?

21 / 25

Kategorie: Logik

Welches Wort passt nicht in die Reihe?

22 / 25

Kategorie: Logik

Welches Wort ergänzt die Gleichung sinnvoll?

Diagnose : Krankheit = Vernehmung : ?

23 / 25

Kategorie: Allgemeinwissen

Was wurde vom Mediziner Alexander Fleming nur durch einen Zufall entdeckt?

24 / 25

Kategorie: Allgemeinwissen

Welche Aussage zum Strom in einer Parallelschaltung ist korrekt?

25 / 25

Kategorie: Bundeswehr Wissen

Welches der aufgeführten Länder war kein Gründungsmitglied der NATO?

Die Auswertung deines Testergebnisses läuft.

Mehr Lernen

Die Marine der Bundeswehr: Weltweit im Einsatz

Die Marine ist die kleinste der drei Teilstreitkräfte der Bundeswehr und weltweit im Einsatz. Sie ist dafür verantwortlich, die Seewege und den Seehandel Deutschlands zu schützen und deutsche Interessen auf den Weltmeeren wenn nötig zu verteidigen. Die Marine der Bundeswehr besteht aus verschiedenen Einheiten, darunter Überwasser-, Unterwasser-, Luft- und Spezialkräfte. Die Aufgaben umfassen unter anderem Seeraumüberwachung, Seekriegsführung, amphibische Operationen, Minenkriegführung und maritime Sicherheit. In der heutigen Zeit spielt die Marine auch eine wichtige Rolle bei internationalen Missionen und Operationen, wie zum Beispiel im Rahmen der NATO, der EU oder der UNO. Zudem arbeitet sie eng mit der zivilen Seefahrt zusammen.

Der Auftrag der Marine

Der Marine, wie auch der gesamten Bundeswehr, wird ihren Auftrag und Pflichten durch das Weißbuch der Bundesregierung von 2016, Deutschlands maßgebendem sicherheitspolitischen Dokument, sowie durch die sogenannte Konzeption der Bundeswehr zugewiesen. In ihrer Rolle unterstützt die Marine die Verteidigung des Landes und seiner Bündnisse, das internationale Krisenmanagement, den Schutz der Heimat einschließlich der nationalen Krisen- und Risikovorsorge sowie den Einsatz in internationaler humanitärer Notfall- und Katastrophenhilfe.

Die Bundeswehr kann durch die Marine die Kontrolle über Seegebiete ausüben, die internationalen Seehandelsrouten bewachen und in Zusammenarbeit mit anderen Behörden für Sicherheit im deutschen Meeresgebiet sorgen. Des Weiteren ist die Marine wesentlich für die Erfüllung weiterer militärischer Aufgaben in den Sektoren Kommando, Aufklärung, Einsatz und Unterstützung.

17.300
Truppenstärke
28
Dienststellen
1.800
Zivilangestellte

Organisation der Marine

Mit etwa 16.000 Soldatinnen und Soldaten stellt die Marine den kleinsten Teil der drei Teilstreitkräfte der Bundeswehr. Sie besteht aus drei großen militärischen Einheiten innerhalb der Flotte. Verschiedene andere Dienststellen sind für technische und logistische Unterstützung sowie die Ausbildung des Personals verantwortlich. Das Marinekommando vereint zwei Hierarchieebenen: Korps und Division. Unter seinem direkten Befehl befinden sich sowohl die Flotte als auch die Unterstützungseinheiten, einschließlich Schiffe und Boote, Flugzeuge und Hubschrauber, Seesoldaten und Kampfschwimmer, die gemeinsam die Seestreitkräfte bilden. Die unterstützenden Dienststellen kümmern sich hauptsächlich um die Technik der Flotte sowie um Gesundheitsfürsorge und Rekrutierung innerhalb der Marine.

Die Marineschulen, die jeder Marinesoldat im Laufe seiner Karriere mindestens einmal besucht, unterstehen ebenfalls direkt dem Marinekommando.

Zusätzlich zur Marine gehören noch zwei weitere Dienststellen: Durch ein Centre of Excellence leistet die Deutsche Marine mit ihrer Expertise und Erfahrung in küstennahen Operationen Unterstützung für die NATO. Die Marineschifffahrtsleitung dient als Bindeglied zur weltweiten zivilen Seefahrt.

Welche Aufgaben hat die Marine?

Die Aufgaben der Marine umfassen eine große Bandbreite – von Missionen mit polizeiähnlichem Charakter und humanitären Einsätzen bis hin zu Seekriegen in drei Dimensionen: oberhalb, auf und unterhalb der Wasseroberfläche, versorgt die Marine Deutschland mit den nötigen maritimen Fertigkeiten, um Bedrohungen auf dem Meer oder von diesem aus zu begegnen. Ihre Schlüsselkompetenz besteht im Kampf gegen feindliche Streitkräfte im Rahmen der nationalen und alliierten Verteidigung.

Die Hauptaufgaben der Marine umfassen unter anderem:

  • Seeraumüberwachung und Sicherheit: Eine der Hauptaufgaben der Marine ist es, den Seeraum um Deutschland und die internationalen Seewege zu überwachen und zu schützen. Dies kann die Überwachung und Kontrolle des Seeverkehrs, die Abwehr möglicher Bedrohungen durch feindliche Streitkräfte oder Piraten, sowie die Gewährleistung der Sicherheit der Seewege und der maritimen Infrastruktur beinhalten.
  • Seekriegführung: Dies kann die Durchführung von Seekriegsoperationen im Fall eines bewaffneten Konflikts einschließen, einschließlich der Bekämpfung feindlicher Schiffe und U-Boote, der Durchführung von Blockaden und der Unterstützung von Landoperationen von See aus.
  • Amphibische Operationen: Die Marine kann auch amphibische Operationen durchführen, also Operationen, die die Verbindung von See- und Landoperationen erfordern.
  • Minenkriegführung: Eine weitere Aufgabe ist die Minenkriegführung, die das Legen, Entdecken und Räumen von Seeminen umfasst.
  • Rettungsmissionen: Die Marine führt auch Such- und Rettungsmissionen (Search and Rescue, SAR) durch, um in Seenot geratene Menschen zu retten.
  • Internationale Zusammenarbeit und Friedenssicherung: Die Deutsche Marine nimmt auch an internationalen Friedenssicherungs- und humanitären Missionen teil, wie etwa im Rahmen der NATO, der EU oder der UNO. Dies kann beispielsweise die Durchführung von Patrouillen in internationalen Gewässern, die Bekämpfung von Piraterie, die Durchführung von humanitären Hilfeleistungen oder die Teilnahme an Friedenssicherungsoperationen umfassen.

Internationale Friedens- und Stabilisierungsmissionen

Die Marine besitzt speziell geeignete Ressourcen für internationale Kriseninterventionen und zur Vermeidung von Konflikten. Da sie sich auf Hoher See weltweit frei bewegen kann, ist sie in der Lage, schon vor dem Ausbruch eines bewaffneten Konflikts Präsenz zu demonstrieren und einzugreifen, sofern dies politisch gewollt ist. Sie können zum Beispiel Seegebiete kontrollieren und durch die Durchsetzung von Embargos und Blockaden andere deren Nutzung verwehren. Auf diese Weise erhält die Politik die nötige Zeit, um Krisen und Konflikte auf diplomatischem Weg zu lösen.

Selbst in Friedenszeiten sorgt die Marine gemeinsam mit ihren internationalen Partnern für die Freiheit des Meeres und deren ungestörte, friedliche Nutzung. Die maritimen Interessen der Handelsnation Deutschland sowie die Verantwortung für den Schutz ihrer Bürgerinnen und Bürger erstrecken sich weit über die Hoheitsgewässer der Bundesrepublik hinaus.

Dienstgrade der Marine

Entsprechend der Zentralen Dienstvorschrift A-1420/24, betitelt als „Dienstgrade und Dienstgradgruppen“, werden die Ränge der Bundeswehr in sieben Kategorien unterteilt: Mannschaftsdienstgrade, Unteroffiziere ohne Portepee, Unteroffiziere mit Portepee, Leutnants, Hauptleute, Stabsoffiziere und Generale. Die günstigsten Ränge sind die der Mannschaften, während die Hierarchie bis zu den Generälen hinaufreicht. In Heer und Luftwaffe sind die Ränge identisch, wobei sie sich lediglich durch die zusätzlichen Flügelabzeichen in der Luftwaffe unterscheiden. Für die Träger von Marineuniformen gibt es jedoch unterschiedliche Bezeichnungen für die Dienstgrade.

Führung und Kommando

Das Marinekommando ist die zentrale Autorität der Deutschen Marine und leitet die deutschen Seestreitkräfte von seinem Hauptquartier in Rostock aus. Es übernimmt die höchste Verantwortung für die Führung, fachliche Expertise und Ausbildung der Seestreitkräfte. Es untersteht formell direkt dem Bundesministerium der Verteidigung. An der Spitze des Marinekommandos befinden sich der Inspekteur der Marine und sein Stellvertreter, der Flottenkommandeur. Bei der Wahrnehmung ihrer Führungsaufgaben werden sie durch das Stabspersonal im Kommando unterstützt.

Darüber hinaus hat das Kommando die Verantwortung, spezifische marinebezogene Fachaufgaben zu erfüllen und die ihm direkt unterstellten Dienststellen zu leiten. Zu diesem Zweck ist es in fünf Fachabteilungen gegliedert:

  • Operation
  • Einsatzunterstützung
  • Planung/Konzeption
  • Marinesanitätsdienst
  • Personal/Ausbildung/Organisation

Gliederung und Standorte der Marine

Wilhelmshaven, gelegen an der Küste Niedersachsens, ist der größte Marinestützpunkt der Bundeswehr. Die Stadt stellt nicht nur den größten Marinestandort der Bundeswehr in Deutschland dar, sondern zählt auch zu den größten Marinestützpunkten in Westeuropa. Neben dem Marineunterstützungskommando, der Einsatzflottille 2 und dem Trossgeschwader, verwaltet Wilhelmshaven weitere Einrichtungen wie das Marinearsenal und das Logistikzentrum der Bundeswehr.

Die Standorte der Marine sind in Deutschland an der Nord- und Ostsee verteilt:

Einsatzflottille 1 (Kiel)

  • 1. Korvettengeschwader
  • 3. Minensuchgeschwader
  • 1. Ubootgeschwader
  • Unterstützungsgeschwader
  • Kommando Spezialkräfte der Marine
  • Seebataillon
  • Ausbildungszentrum Uboote
  • Marinestützpunktkommandos

Marinestützpunkt Kiel-Wik

Schweriner Straße 17a
24106 Kiel
Schleswig-Holstein

Einsatzflottille 2 (Wilhelmshaven)

  • 2. Fregattengeschwader
  • 4. Fregattengeschwader
  • Trossgeschwader
  • Marinestützpunktkommando Wilhlemshaven

Heppenser Groden

Endraßstraße 11
26384 Wilhelmshaven
Niedersachen

Marinefliegerkommando (Nordholz)

  • Marinefliegergeschwader 3 „Graf Zeppelin“
  • Marinefliegergeschwader

Fliegerhorst Nordholz

Peter-Strasser-Platz 1
27639 Wurster Nordseeküste
Niedersachsen

Marineunterstützungskommando (Schortens)

Das Marineunterstützungskommando (MUKdo) trägt die Verantwortung für den sicheren Betrieb und die materielle Einsatzbereitschaft der Systeme der Deutschen Marine – sowohl im regulären Betrieb und bei Manövern als auch im Einsatz. Es gewährleistet technische und logistische Unterstützung für Schiffe und Boote, Flugzeuge und Hubschrauber sowie Landanlagen und weitere Ausrüstung der Flotte.

Marineunterstützungskommando

Olympiastraße 1
26419 Schortens
Niedersachsen

Schifffahrtmedizinisches Institut (Kronshagen)

Das SchiffMedInst gliedert sich in drei Fachabteilungen, ein Ausbildungszentrum und eine Konrollstelle.

  • Abteilung I: Maritime Medizin
  • Abteilung II: Tauch- und Überdruckmedizin
  • Abteilung III: Forschung
  • Ausbildungszentrum Marinesanitätsdienst
  • Beauftragter für den Taucherdienst

Institut für Experimentelle Maritime Medizin UKSH / Schifffahrtsmedizinisches Institut der Marine

Kopperpahler Allee 120
24119 Kronshagen
Schleswig-Holstein

Truppenbesuchszentrum Marine (Kiel)

Das Truppenbesuchszentrum der Marine bietet allen beruflich Interessierten die Chance, die Seestreitkräfte persönlich zu erleben.

Truppenbesuchszentrum Marine

Wismarer Straße 7
24106 Kiel
Schleswig-Holstein

Einsatzausbildungszentrum Schadensabwehr Marine (Neustadt in Holstein)

Im Einsatzausbildungszentrum Schadensabwehr Marine (EAZS M) in Neustadt in Holstein werden Marinesoldatinnen und Marinesoldaten darin geschult, sich den Elementen zu stellen. Hier trainieren sie intensiv, wie sie Wassereinbrüche und Feuer an Bord bekämpfen können, damit sie im Krisenfall intuitiv und richtig reagieren können.

Einsatzausbildungszentrum Schadensabwehr Marine

Wieksbergstraße 54/1
23730 Neustadt in Holstein
Schleswig-Holstein

Marineschule Mürwik (Flensburg)

Die Marineschule Mürwik (MSM), gelegen an der Flensburger Förde, ist die „Alma Mater“ für Offiziere und Offizieranwärter der Deutschen Marine. Seit 1910, mit einigen Unterbrechungen, ist diese Institution der Ort, an dem die jungen Führungskräfte der deutschen Seestreitkräfte ihre Fachkenntnisse erwerben.

Marineschule Mürwik

Kelmstraße 14
24944 Flensburg
Schleswig-Holstein

Marineunteroffizierschule (Plön)

Die Marineunteroffizierschule (MUS), gelegen in Plön, Schleswig-Holstein, ist zuständig für die Ausbildung der Unteroffiziere ohne und mit Portepee der Marine, das heißt, die Maate und Bootsmänner. In den Lehrgängen der Schule wird besonderer Wert auf das Prinzip „Train the Trainer“ gelegt – die theoretische und praktische Qualifizierung zur militärischen Führungsperson.

Marineunteroffizierschule 

Ruhleben 30
24306 Plön
Schleswig-Holstein

Marineoperationsschule (Bremen)

Die Marineoperationsschule (MOS) in Bremerhaven ist eine Bildungsstätte hauptsächlich für diejenigen, die ein Marineschiff zu einer effektiven Kampfeinheit machen. Diese sogenannten „Operateure“ sind spezialisiert auf die Bedienung der Sensoren und Waffen eines Kriegsschiffes. Nach ihrer Ausbildung an Land arbeiten sie in der Operationszentrale an Bord.

Marineoperationsschule

Elbestraße 101
27570 Bremerhaven
Bremen

Marinetechnikschule (Kramerhof)

Die Marinetechnikschule (MTS) in Parow nahe Stralsund ist zuständig für die Ausbildung aller Techniker der Seestreitkräfte, von den Mannschaftsdienstgraden bis hin zu den Offizieren. Die Ausbildung beginnt mit einer allgemeinen Grundausbildung und erstreckt sich bis zur Spezialisierung auf spezifische Waffensysteme.

Grundausbildung an der Marinetechnikschule

Pappelallee 24
18445 Kramerhof
Mecklenburg-Vorpommern

Führungsstab DEU MARFOR (Rostock)

„German Maritime Forces“, oder kurz DEU MARFOR im NATO-Jargon, stellt einen militärischen Führungs- oder Einsatzstab dar. Seine Mitarbeiter sind verantwortlich für die Planung, Unterstützung und Durchführung multinationaler maritimer Manöver und Operationen. In Krisensituationen kann der Stab beispielsweise von der NATO oder der EU als maritimes Hauptquartier eingesetzt werden, um multinationale Flottenverbände zu kommandieren.

Hanse-Kaserne

Kopernikusstraße 1
18057 Rostock
Mecklenburg-Vorpommern

Centre of Excellence for Operations in Confined and Shallow Waters (Kiel)

Das in Kiel ansässige Centre of Excellence for Operations in Confined and Shallow Waters (COE CSW) ist eine NATO-Forschungseinrichtung. Es ist Teil eines Netzwerks von spezialisierten Centers of Excellence, wobei das COE CSW als Kompetenzzentrum für maritime Operationen in Randmeeren und Küstengewässern beginnt. Jedes Center in diesem Netzwerk hat seinen eigenen speziellen Fachbereich.

Centre of Excellence for Operations in Confined and Shallow Waters

Schweriner Straße 31
24106 Kiel
Schleswig-Holstein

Marineschifffahrtleitung (Hamburg)

Die Marineschifffahrtleitung (MSchLtg) mit Sitz in Hamburg dient als wesentlicher Vermittler zwischen der zivilen Seeschifffahrt und der Deutschen Marine. Innerhalb Deutschlands ist sie ein integrierter Teil des Marinekommandos, während sie auf internationaler Ebene eng mit den NATO-Partnern Deutschlands zusammenarbeitet.

Marineschifffahrtleitung

Osdorfer Landstrasse 365
22589 Hamburg
Hamburg

Fandest du diesen Beitrag hilfreich?
7 Bewertungen
[Sterne: 5 von 5]

stock.adobe.com/filmbildfabrik

Testvorbereitung

Du möchtest dich gezielt auf das Auswahlverfahren bei der Bundeswehr vorbereiten? Dann schau dir doch mal unsere Testtrainer für Ausbildung, Studium und Laufbahn an. Dort kannst du aus verschiedenen Übungspaketen wählen, um dich optimal auf deinen Einstellungstest bei der Bundeswehr vorzubereiten.