Bundeswehr Einstellungstest

Themen im Beitrag

Beitrag teilen

Bundeswehr CAT-Test online üben

CAT-Test

Testumfang: 25 Fragen
Testkategorien: Rechtschreibung, Sprachverständnis, Mathematik, Logik, Konzentration, Wissen
Zeitlimit: 12 Minuten

1 / 25

Kategorie: Mathematik

Berechne die Wurzel. 196 = ?

2 / 25

Kategorie: Mathematik

Welche Zahl setzt die Zahlenreihe sinnvoll fort?

Question Image

3 / 25

Kategorie: Allgemeinwissen

Was ereignete sich 1949 in Deutschland?

4 / 25

Kategorie: Allgemeinwissen

Was wurde vom Mediziner Alexander Fleming nur durch einen Zufall entdeckt?

5 / 25

Kategorie: Deutsch

Welches Wort ist korrekt geschrieben?

6 / 25

Kategorie: Allgemeinwissen

Was passiert bei einer Photosynthese?

7 / 25

Kategorie: Logik

Welche Vorlage ergänzt sinnvoll das Muster? 

Question Image

8 / 25

Kategorie: Logik

Welche Vorlage ergänzt sinnvoll das Muster? 

Question Image

9 / 25

Kategorie: Deutsch

Welches Wort ist korrekt geschrieben?

10 / 25

Kategorie: Bundeswehr Wissen

Die Bundeswehr untersteht dem sogenannten Primat der Politik. Deshalb ist die Bundeswehr auch bekannt als…

11 / 25

Kategorie: Konzentration

Zähle alle Buchstaben b, wenn diesem der Buchstabe p folgt. 

Question Image

12 / 25

Kategorie: Logik

Welches Wort passt nicht in die Reihe?

13 / 25

Kategorie: Logik

Welche Vorlage ergänzt sinnvoll das Muster? 

Question Image

14 / 25

Kategorie: Bundeswehr Wissen

Wer entscheidet über die Durchführung der Auslandseinsätze der Bundeswehr?

15 / 25

Kategorie: Mathematik

Für eine Ersparnis von 42.500 € wurden 552,50 € ausgezahlt. Der Zinssatz (360 Tage) betrug für die Geldanlage 6,5 Prozent. Wie viele Tage war das Geld angelegt?

16 / 25

Kategorie: Logik

Welches Wort ergänzt die Gleichung sinnvoll?

wütend : schreien = fokussiert : ?

17 / 25

Kategorie: Allgemeinwissen

Von wem wird die/der Bundespräsident/-in gewählt?

18 / 25

Kategorie: Allgemeinwissen

Was versteht man unter einem "Putsch" im politischen Sinne?

19 / 25

Kategorie: Deutsch

Welches Wort ist korrekt geschrieben?

20 / 25

Kategorie: Deutsch

Welches Wort ist korrekt geschrieben?

21 / 25

Kategorie: Allgemeinwissen

Was kann man sich unter dem Begriff "Ökosystem" genauer vorstellen?

22 / 25

Kategorie: Mathematik

Berechne die Kubikwurzel. ³√512 = ? 

23 / 25

Kategorie: Mathematik

3 Steinleger benötigen 8 Stunden, um eine Auffahrt zu pflastern. Wie viel Minuten benötigen 5 Steinleger für die gleiche Arbeit?

24 / 25

Kategorie: Logik

Welches Wort passt nicht in die Reihe?

25 / 25

Kategorie: Mathematik

Wie viel dm³ Liter fasst der Würfel?

Question Image

Die Auswertung deines Testergebnisses läuft.

Mehr Lernen

Der Bundeswehr Einstellungstest: Militärische Eignungsfeststellung

Wer zum Bundeswehr Einstellungstest eingeladen wird durchläuft eine Reihe von Prüfstationen und muss sowohl psychologische als auch körperliche Tests absolvieren. Das Auswahlverfahren zur militärischen Eignungsfeststellung als Soldatin und Soldat auf Zeit (SaZ) für die Laufbahnen der Mannschaften, der Unteroffiziere und der Feldwebel wie auch als FWDL dauert ein bis zwei Tage und findet an den ausgewählten Karrierecentern der Bundeswehr mit Assessment statt. An welchem Standort das Eignungsfeststellungsverfahren durchgeführt wird, ist immer abhängig vom aktuellen Wohnort der Bewerbenden und wird mit dem persönlichen Einladungsschreiben mitgeteilt.

So läuft der Einstellungstest an den Karrierecentern der Bundeswehr ab

Nach Absenden deiner Bewerbung erhältst du eine Einladung zum Einstellungstest der Bundeswehr. Der Einstellungstest wird von den Karrierecentern der Bundeswehr und dem Assessmentcenter für Führungskräfte der Bundeswehr durchgeführt. In den Karrierecentern mit Assessment werden Bewerbende für militärische und zivile Laufbahnen auf Eignung, Leistung und Befähigung für die Bundeswehr geprüft. Die Karrierecenter befinden sich in Berlin, Düsseldorf, Mainz, Erfurt, Hannover, München, Stuttgart, Köln und Wilhelmshaven. In welchem Karrierecenter dein Einstellungstest stattfindet, ist abhängig davon, in welchem Bundesland du lebst und für welche Laufbahn du dich beworben hast.

Karrierecenter mit Assessment

  • Berlin: Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern
  • Düsseldorf: Nordrhein-Westfalen
  • Erfurt: Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt
  • Mainz: Rheinland-Pfalz, Hessen, Saarland
  • München: Bayern
  • Stuttgart: Baden-Württemberg
  • Hannover: Niedersachsen, Bremen, Hamburg, Schleswig-Holstein

Assessmentcenter für Führungskräfte

Das Assessmentcenter für Führungskräfte der Bundeswehr in Köln nimmt die Bewerbungen für die Offizierslaufbahn, für den gehobenen und höheren technischen- und nicht-technischen Dienst entgegen und führt den Einstellungstest durch. Das Auswahlverfahren der Marine wird im Karrierecenter der Bundeswehr Wilhelmshaven durchgeführt (unabhängig vom Bundesland)

Am Tag der Anreise wirst du zunächst im Karrierecenter begrüßt, erhältst gegebenenfalls deine Unterkunft und wirst in den Ablauf des Eignungsfeststellungsverfahrens eingewiesen. Das Personal der Bewerberbetreuung und der Steuerung des Assessments wird dich durch die Abfolge des Auswahlverfahrens führen und über die Bundeswehr sowie deren Einsätze im Ausland informieren.

Eignungsfeststellungsverfahren: Die Prüfstationen im Einstellungstest

Das Eignungsfeststellungsverfahren ist ein standardisiertes Testverfahren im Einstellungstest der Bundeswehr und prüft die Verwendungseignung der Bewerbenden für den militärischen Dienst. Je nach Laufbahnbewerbung umfasst das Auswahlverfahren im Karrierecenter in der Regel 1 bis 3 Tage und setzt sich aus mehreren Prüfstationen zusammen. Folgende Punkte sind Bestandteil des Eignungstests bei der Bundeswehr:

Biografischer Fragebogen (Bio-Bogen)

Im Anschluss an die Einweisung bekommst du den sogenannten biografischen Fragebogen ausgehändigt. Hier musst du Fragen zu deinem persönlichen Erlebnis- und Erfahrungsbereich, wie beispielsweise Schule, Beruf sowie zu deiner Bewerbung bei der Bundeswehr beantworten. Ebenso werden aber auch Fragen zur beruflichen Orientierung sowie zum Arbeits- und Sozialverhalten gestellt. Durch den Fragebogen erhält das Prüfpersonal erste wichtige Informationen über dich und kann sich bereits vorab ein erstes Bild von dir machen und sich so auf das bevorstehende Vorstellungsgespräch vorbereiten.

Medizinische Eignungsuntersuchung

Alle Bewerberinnen und Bewerber sind zur Teilnahme an einer medizinischen Eignungsuntersuchung verpflichtet, wo ihre gesundheitliche Eignung als Soldatin bzw. Soldat festgestellt wird. Die ärztliche Untersuchung beinhaltet eine Voruntersuchung in der das Seh- und Hörvermögen überprüft wird, eine Urinprobe genommen wird und die Messung des Blutdrucks erfolgt. Anschließend wird im Labor ein Drogenscreening gemacht. Körpergröße und Gewicht werden ebenfalls festgestellt.

An die Eingangsuntersuchung schließt sich die ärztliche Hauptuntersuchung an. Zunächst wird im Gespräch mit einer Ärztin oder einem Arzt über deine gesundheitliche Vorgeschichte gesprochen. Danach beginnt die körperliche Untersuchung, bei der insbesondere das Herz-Kreislauf-System sowie die Belastbarkeit von Wirbelsäule und Gliedmaßen im Fokus stehen.

Computergestützter Test: CAT-Test

Beim sogenannten Computer-Assistierten Testverfahren, kurz CAT, musst du an einem Prüfcomputer Leistungs- und Fähigkeitstests aus verschiedenen Bereichen absolvieren. Im CAT-Test werden unter anderem das sprachliche, rechnerische und logische Denken sowie das technische Verständnis und die Konzentrationsfähigkeit gemessen. Für alle Bewerbenden ist der Computertest adaptiv konzipiert und wird im Multiple-Choice-Verfahren ausgespielt. Weitere Tests sowie die Dauer des CAT hängen von deiner Laufbahn und deinem Verwen­dungswunsch ab und können deshalb variieren.

Persönlichkeitstest

Im Anschluss an den CAT-Test wird ein Persönlichkeitstest (PMO) ebenfalls am Computer durchgeführt. Die Entscheider können durch diesen Test mehr über deine persönlichen Eigenschaften erfahren und dich besser einordnen. Die von dir beantworteten Fragen werden vom System automatisch erfasst, analysiert und dem Prüfpersonal zur Verfügung gestellt. Im PMO musst du bestimmte Statements in vorgegeben Abstufungen klassifizieren, wie zum Beispiel „trifft zu“ oder „trifft nicht zu“. Nachfolgend einige Beispiele:

  • „Ich arbeite gerne mit anderen Menschen zusammen.“
  • „Ich gehe mit meinen Freunden gerne Party machen.“
  • „Ich bin stets gut organisiert und vorbereitet.“
  • „Meine Freunde würden mich manchmal als egoistisch bezeichnen.“
  • „Ich habe schon mal etwas gestohlen.“

Sporttest: Basis-Fitness-Test (BFT)

Zur Überprüfung der sportlichen Leistungsfähigkeit und den wichtigsten motorischen Fähigkeiten wie Kraft, Ausdauer und Schnelligkeit zukünftiger Soldatinnen und Soldaten, findet im Rahmen des Bundeswehr Eignungstests der Basis-Fitness-Test (BFT) Anwendung. Nachfolgend aufgeführte Disziplinen müssen während des Sporttests nach vorgegebener Reihenfolge absolviert werden:

  1. 11 x 10-m Sprinttest
  2. Klimmhang
  3. 3.000-m Fahrradergometertest (FET)

Gruppensituationsverfahren (nur Offizierslaufbahn)

Das Gruppensituationsverfahren (GSV) ist nur für Offiziersbewerberinnen und Offiziersbewerber Bestandteil des Einstellungstests. Das GSV setzt sich aus drei individuellen Aufgaben zusammen in der das Verhalten der Bewerbenden in einer Gruppe von den Prüfenden beobachtet und bewertet wird. Bei der Gruppenprüfung kommt es vor allem auf Teamwork, Verantwortungsübernahme und Kommunikation an.

Vorstellungsgespräch

Das Vorstellungsgespräch ist die letzte große Hürde im Eignungstest der Bundeswehr und wird mit militärischem und psychologischem Personal geführt. Es findet auf Basis der Zusammenführung aller bisher erzielten Erkenntnisse und Testergebnisse statt. Das Interview dient dazu eine Einschätzung zu deinem zukünftigen Verhalten bei der Bundeswehr vornehmen zu können. In der Regel erfolgt eine kurze Vorstellung deiner eigenen Person und anschließender Fragen zu deiner Motivation sowie der Bundeswehr und ihre Einsätze etc. Nachfolgend einige Beispielfragen:

  • Warum möchten Sie zur Bundeswehr?
  • Welche praktischen Erfahrungen haben Sie in den vergangenen Jahren bereits gesammelt?
  • Warum sind Sie der/die richtige Bewerber/-in für die Bundeswehr?
  • Wann war das Gründungsjahr der Bundeswehr?
  • An welchen Auslandseinsätzen war die Bundeswehr bisher beteiligt?
  • Wie erfolgt die Wahl des Bundeskanzlers?

Vorbereitung auf den Bundeswehr Einstellungstest

Tipps und Empfehlungen

  • Mit den beruflichen Zielen bei der Bundeswehr auseinandersetzen
  • Eigene Schwächen und Stärken ausmachen
  • Eine gute körperliche Fitness antrainieren
  • Diverse Apps („Neuronation“, „Gehirnjogging“)
  • Sprechübungen (Rhetorik)
  • Online-Testtrainer für schriftliches und psychologisches Auswahlverfahren

Das Auswahlverfahren für die militärische Laufbahn ist anspruchsvoll und mit hohen Anforderungen an die Bewerbenden verbunden. Nur wer Topergebnisse erzielt, wird später auch seine Wunschverwendung bzw. Studienplatz erhalten. Eine akribische Vorbereitung auf alle Testbereiche ist also nicht nur zu empfehlen, sondern ein absolutes Muss, um sich gegen die Konkurrenz durchsetzen zu können. 

Feststellung der Verwendungseignung

Am Ende des Eignungsfeststellungsverfahrens werden alle Ergebnisse der einzelnen Prüfstationen zusammengefasst und von der Prüfkommission bewertet. Dabei bilden die Testergebnisse aus dem CAT und die Gesamtbetrachtung aus Merkmalsbewertungen die Grundlage für deine laufbahn- und verwendungsbezogene Eignung sowie Platzierung im Auswahlverfahren. Am Ende des Vorstellungsgesprächs erfährst du von deinem Prüfergebnis. Sollte dies positiv ausfallen, schließt sich das Gespräch beim Einplanungspersonal an. 

Einplanung / Studienberatung

Wenn du das Assessment erfolgreich durchlaufen und die Eignung für den militärischen Dienst erhalten hast, folgt im letzten Schritt die Einplanung bzw. Studienberatung (Offizierslaufbahn). Hier geht es darum, einen möglichst auf dein im Test gewonnenes Profil passenden militärischen Dienstposten bzw. Studienplatz zu finden. Aufgabe und Ziel des „Einplaners“ ist es, deine beruflichen Interessen und Fähigkeiten mit dem Bedarf der Bundeswehr zu verknüpfen. Besonderes Augenmerk wird dabei auf die Laufbahn, dem Dienstort und den Zeitpunkt deines Eintritts gelegt. Ist eine Einigung nicht möglich, werden dir Alternativen vorgeschlagen.

Konnte eine Einigung erzielt werden, wird dir ein entsprechender Bescheid durch die Bundeswehr zugestellt. Nun brauchst du nichts weiter tun, als auf die Antrittsaufforderung zum Dienst zu warten.

Kann bei Nichtbestehen der Eignungsfeststellung der Einstellungstests wiederholt werden?

Grundsätzlich ist das Ergebnis des Eignungsfeststellungsverfahrens ab Datum der Feststellung zwei Jahre gültig. Bewerbende, die den Einstellungstest nicht bestanden haben, können sich bei Erfüllung besonderer Vorgaben (o. ä.) frühestens nach sechs Monaten erneut zum Auswahlverfahren vorstellen. Näheres erfährst du im Anschluss an das Interview. Bewerbende, die lediglich den Sporttest nicht bestanden haben, können den Basis-Fitness-Test zeitnah wiederholen.

Reise- und Fahrtkostenerstattung

Im Rahmen des Einstellungstest bei der Bundeswehr im Karrierecenter können entstandene Reisekosten, wie Zugtickets, Kfz Nutzung und Übernachtungskosten von der Bundeswehr erstattet werden. Jedoch wird der Reisekostenzuschuss nur dann gewährt, wenn die entstandenen Kosten den Betrag von 10 Euro übersteigen sollten.  

  1. Die beiliegenden Gutscheine der DB AG können in Verbindung mit dem Einladungsschreiben bei allen Verkaufsstellen der deutschen Bahn rechtzeitig vor Reisebeginn gegen Fahrscheine der 1. bzw. 2. Klasse (Gutschein) für die Hin- und Rückfahrt eingelöst werden.
  2. Zuschläge im Eisenbahnverkehr sowie Entgelte für Sitzplatzreservierungen werden nicht übernommen. Eine vorhandene Bahncard ist anlässlich der Vorstellungsreise einzusetzen.
  3. Fahrtkosten die am Wohnort oder am auswärtigen Vorstellungsort entstehen, werden grundsätzlich nicht erstattet.
  1. Bei Anreise mit dem Auto wird eine Entschädigung der zurückgelegten Strecke, vom Wohnort bis zum Karrierecenter, in Höhe von 20 Cent je Kilometer (höchstens 100 Euro) gewährt.
  2. Wird die Anreise von einem anderen Aufenthaltsort (z. B. Urlaubsort) angetreten, werden höchstens die notwendigen Auslagen erstattet, die von einer Reise vom/zum Wohnort angefallen wären.
  1. Im Zuge der Eignungsfeststellung wird von der Bundeswehr eine unentgeltliche Unterkunft sowie Gemeinschaftsverpflegung bereitgestellt. Kosten für Verpflegung und sonstige Dienstleistungen werden nicht erstattet. 
  2. Sollte die Bundeswehr keine Unterkunft bereitstellen können, eine Unterkunft jedoch benötigen werden, muss eine Übernachtungsmöglichkeit eigenständig organisiert werden. Notwendige nachgewiesene Übernachtungskosten werden (ohne Verpflegung und sonstige Dienstleistungen) bis zur Höhe von 50 Euro pro Nacht erstattet.
  3. Bei einer privat Übernachtung werden keine Übernachtungskosten erstattet.
  1. Der Antrag auf Gewährung des Reisekostenzuschusses sollte idealerweise am Tag des Auswahlverfahrens vollständig ausgefüllt sein und eingereicht werden. Andernfalls muss der Antrag innerhalb von 3 Monaten nach Beendigung der Vorstellungsreise eingereicht sein, denn nach Ablauf dieser Frist werden keine Reisekosten mehr erstattet.
  2. Besonderheit für Bundeswehrangehörige: die Anordnung und die Abrechnung der Dienstreise für Bundeswehrangehörige
    obliegt der für Ihnen zuständigen Stelle.
  3. Besonderheit für (ehemalige) Soldatinnen und Soldaten mit Ansprüchen nach dem Soldatenversorgungsgesetz – SVG (Berufsförderung): zur Erstattung von Reisekosten im Rahmen von Vorstellungsreisen bestehen vorrangig gesetzliche Ansprüche nach dem SVG und der Berufsförderungsverordnung. Diese sind über den zuständigen Berufsförderungsdienst vor Antritt der Reise zu beantragen. Daher werden Seitens der Bundeswehr keine Reisekosten erstattet.

Alle Kosten, die im Rahmen des Einstellungstests bei der Bundeswehr entstehen, können in voller Höhe steuerlich geltend gemacht werden. Das Finanzamt akzeptiert alle Aufwendungen, die zum Zwecke einer Berufsausbildung, eines Studiums oder einer sonstigen Weiterbildung entstehen, als Werbungskosten an. Werbungskosten mindern das zu versteuernde Einkommen und führen damit zu einer Steuererstattung.

Welche Kosten können abgesetzt werden?

Die Liste an Kosten, die im Zuge des Einstellungsverfahrens steuerlich geltend gemacht werde können, ist lang. Natürlich fängt das Auswahlverfahren für Interessierte nicht erst mit dem tatsächlichen Test bei der Bundeswehr an. Wer erfolgreich bestehen möchte, sollte sich frühzeitig auf den Test vorbereiten. Natürlich können auch hierbei ggf. entstehende Kosten von der Steuer abgesetzt werden. Hier die wichtigsten abzugsfähigen Kosten im Überblick:

  • Fachliteratur zur Vorbereitung auf den Einstellungstest
  • Gebühren für Online-Anwendungen zur Testvorbereitung
  • Gebühren für ein Probe-Assessment Center
  • Fahrten zum Ort des Einstellungstest – hier können bei Vorlage von Belegen (Bahnticket etc.) die tatsächlichen Kosten geltend gemacht oder es kann alternativ die Kilometerpauschale von 30 Cent/km (ohne Nachweise) beansprucht werden.
  • Übernachtungen – ist der Einstellungstest weit entfernt, sodass im Hotel übernachtet werden muss, kann die Rechnung in voller Höhe abgesetzt werden.
  • Verpflegungspauschale – ist man für den Einstellungstest mehrere Tage unterwegs, gibt es pro Tag Abwesenheit vom Wohnort pauschal 24 Euro.
  • Sonstige Kosten – bspw. für einen Babysitter, der für die Zeit des Einstellungstests auf das Kind aufpasst.
Fandest du diesen Beitrag hilfreich?
164 Bewertungen
[Sterne: 4.8 von 5]

stock.adobe.com/filmbildfabrik

Testvorbereitung

Du möchtest dich gezielt auf das Auswahlverfahren bei der Bundeswehr vorbereiten? Dann schau dir doch mal unsere Testtrainer für Ausbildung, Studium und Laufbahn an. Dort kannst du aus verschiedenen Übungspaketen wählen, um dich optimal auf deinen Einstellungstest bei der Bundeswehr vorzubereiten.