Mannschaftslaufbahn

Themen im Beitrag

Beitrag teilen

Bundeswehr CAT-Test online üben

CAT-Test

Testumfang: 25 Fragen
Testkategorien: Rechtschreibung, Sprachverständnis, Mathematik, Logik, Konzentration, Wissen
Zeitlimit: 12 Minuten

1 / 25

Kategorie: Logik

Welche Vorlage ergänzt sinnvoll das Muster? 

Question Image

2 / 25

Kategorie: Konzentration

Zähle alle Buchstaben b, wenn diesem der Buchstabe p folgt. 

Question Image

3 / 25

Kategorie: Allgemeinwissen

Welche Formel zur Berechnung des elektrischen Widerstands ist korrekt?

4 / 25

Kategorie: Logik

Welches Wort ergänzt die Gleichung sinnvoll?

Klimawandel : Sonne = Erderwärmung : ?

5 / 25

Kategorie: Konzentration

Zähle alle Buchstaben q mit 2 Strichen. 

Question Image

6 / 25

Kategorie: Allgemeinwissen

Was kann man sich unter dem Begriff "Ökosystem" genauer vorstellen?

7 / 25

Kategorie: Mathematik

Auto A verbraucht auf 550 km 49 Liter Benzin. Auto B verbraucht 62 Liter auf 780 km. Um wie viel Prozent liegt der Spritverbrauch der beiden Autos auseinander?

8 / 25

Kategorie: Deutsch

Welches Wort ist korrekt geschrieben?

9 / 25

Kategorie: Logik

Welches Wort ergänzt die Gleichung sinnvoll?

Winter : Schneemann = Kinderzimmer : ?

10 / 25

Kategorie: Mathematik

Berechne die Wurzel. √16900 = ?

11 / 25

Kategorie: Mathematik

Bei Ratenzahlung verteuert sich der Kauf eines Autos um 1.800 €. Die Rate beträgt 7,5 %. Wie hoch ist der ursprüngliche Kaufpreis des Autos?

12 / 25

Kategorie: Deutsch

Welches Wort ist korrekt geschrieben?

13 / 25

Kategorie: Konzentration

Wie viele Fehler haben sich in der Abschrift eingeschlichen? 

Question Image

14 / 25

Kategorie: Deutsch

Welches Wort ist korrekt geschrieben?

15 / 25

Kategorie: Mathematik

Ein Vermögen von 15.000 € wird zu einem Zinssatz (360 Tage) von 4,5 % angelegt. Wie hoch ist der Zins nach 6 Monaten und 20 Tagen (aufgerundet)?

16 / 25

Kategorie: Mathematik

Welche Zahl setzt die Zahlenreihe sinnvoll fort?

Question Image

17 / 25

Kategorie: Deutsch

Welches Wort ist korrekt geschrieben?

18 / 25

Kategorie: Deutsch

Welches Wort ist korrekt geschrieben?

19 / 25

Kategorie: Bundeswehr Wissen

Zu welchem Zweck darf die Bundeswehr nicht im Landesinnern eingesetzt werden?

20 / 25

Kategorie: Deutsch

Welches Wort ist korrekt geschrieben?

21 / 25

Kategorie: Logik

Welches Wort passt nicht in die Reihe?

22 / 25

Kategorie: Mathematik

Berechne die Kubikwurzel. ³√125 = ? 

23 / 25

Kategorie: Logik

Welche Vorlage ergänzt sinnvoll das Muster? 

Question Image

24 / 25

Kategorie: Konzentration

Zähle alle Buchstaben d mit 2 Strichen. 

Question Image

25 / 25

Kategorie: Deutsch

Welches Wort ist korrekt geschrieben?

Die Auswertung deines Testergebnisses läuft.

Mehr Lernen

Mannschaftslaufbahn: Das Fundament der Streitkräfte

Über 48.000 Soldatinnen und Soldaten in der Mannschaftslaufbahn bilden das Fundament der Streitkräfte und übernehmen schon früh große Verantwortung. In die Laufbahn der Mannschaften können junge Frauen und Männer bereits über den freiwilligen Wehrdienst Erfahrungen mit der Bundeswehr sammeln und in einem vielseitigen Aufgabenfeld arbeiten. Jede Soldatin und jeder Soldat beginnt bei der Einstellung in die Mannschaftslaufbahn mit dem niedrigsten Dienstgrad: beim Heer unter anderem als Schütze, bei der Luftwaffe als Flieger, bei der Marine als Matrose und im Sanitätsdienst als Sanitätssoldatin oder -soldat.

Die Laufbahn der Mannschaften

Wer sich nicht lange binden und erstmal bei der Bundeswehr „Reinschnuppern“ möchte, der kann bereits über den freiwilligen Wehrdienst (FWD) erste Erfahrungen in der Mannschaftslaufbahn sammeln. Mit einer individuellen Verpflichtungszeit von 7 bis 23 Monate und einer beiderseitigen Probezeit von 6 Monaten, kann man die Truppe zunächst kennenlernen und sich gegebenenfalls später als Soldatin bzw. Soldat auf Zeit (SaZ) verpflichten. Möchtest du gleich als SaZ in die Laufbahnen der Mannschaften einsteigen, dann beträgt die Mindestverpflichtungszeit zwei Jahre.

Die Voraussetzungen der Mannschaftslaufbahn

  • Staatsangehörigkeit: Deutsche oder Deutscher im Sinne Art. 116 des Grundgesetzes
  • Mindestalter: 17 Jahre (mit Einverständnis der Sorgeberechtigten)
  • Mindestens die Vollzeitschulpflicht erfüllt
  • Bereitschaft für eine bundesweite Versetzung
  • Bereitschaft an Auslandseinsätzen der Bundeswehr teilzunehmen
  • Verpflichtungsdauer als Soldatin oder Soldat auf Zeit: 2 bis 12 Jahre
  • Verpflichtungsdauer freiwilliger Wehrdienst: 7 bis 23 Monate

Solltest du über eine Schul- oder Berufsausbildung verfügen, erhöht dies das Spektrum, um in den unterschiedlichen Aufgabenbereichen der Mannschaftslaufbahn tätig zu werden. Zudem kannst du im Laufe der Dienstzeit, bei entsprechender Eignung, in die Laufbahnen der Unteroffiziere, der Feldwebel oder der Offiziere wechseln.

Ausbildung, Dienstgrade und Gehalt der Mannschafter

Soldatinnen und Soldaten der Mannschaftslaufbahn durchlaufen zunächst die dreimonatige Grundausbildung, bevor für sie in ihrer Stammeinheit die weitere militärische Ausbildung, je nach individuellen Fähigkeiten und Eignung, erfolgt. Als Mannschaftssoldatin oder -soldat erfüllst du wichtige Aufgaben und sorgst dafür, dass die Streitkräfte funktionieren. Dafür nimmst du unter anderem an Sprach- und IT-Lehrgänge, Führerscheinkurse und viele weitere Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen teil. Für spezielle Aufgaben, zum Beispiel als Diensthundeführer, Funker oder Rettungssanitäter wirst du in Spezialausbildungen intensiv geschult. Auch bei Übungen und Einsätzen arbeiten Mannschaften neben Offizieren, Feldwebeln und Unteroffizieren mit Soldatinnen und Soldaten anderer Nationen zusammen. 

Durch eine zeitlich lange Verwendung, in der Regel an einem Ort ohne Versetzung, sowie eine von Beginn an ansprechende Besoldung, ist die Laufbahn der Mannschaften für alle jungen Frauen und Männer interessant und besonders gut planbar.

Aufstiegsmöglichkeiten für Mannschaften

Grundsätzlich übernimmst du als Soldatin bzw. Soldat in der Mannschaftslaufbahn keine militärische Vorgesetztenfunktion und beginnst mit dem niedrigsten Dienstgrad. Dafür kannst du aber in einem breiten Aufgabenfeld in den sechs militärischen Organisationsbereichen der Streitkräfte – dem Heer, der Luftwaffe, der Marine, dem Zentralen Sanitätsdienst der Bundeswehr, der Streitkräftebasis oder dem Cyber- und Informationsraum – eingesetzt werden. Der Einstiegsdienstgrad ist abhängig von der Zuordnung der jeweiligen Teilstreitkraft oder Truppengattung: beim Heer unter anderem als Schütze, bei der Luftwaffe als Flieger, bei bei der Marine heißt der niedrigste Dienstgrad Matrose und im Sanitätsdienst Sanitätssoldat/-in.

Doch auch als Mannschaftssoldatin bzw. -soldat kannst du je nach Verpflichtungsdauer, Eignung und Qualifikation bis zum Stabskorporal befördert werden und mehr Verantwortung übernehmen und in eine höhere Besoldungsstufe aufsteigen. Außerdem kannst du mit einer guten Schulbildung oder einer abgeschlossenen Berufsausbildung in eine höhere Laufbahn, wie zum Beispiel in die der Fachunteroffiziere, wechseln oder in einem für die militärische Verwendung verwertbaren Zivilberuf bei der Bundeswehr arbeiten.

Dienstgrade und Besoldungsgruppen

Dienstgrad Mindestdienstzeit BesGr.
Soldat* Einstiegsdienstgrad A 3
Gefreiter 3 Monate A 3Z
Obergefreiter 6 Monate A 4
Hauptgefreiter 12 Monate A 4Z
Stabsgefreiter 36 Monate A 5
Oberstabsgefreiter 48 Monate A 5Z
Korporal 84 Monate A 6
Stabskorporal 96 Monate A 6Z

* Die Bezeichnung des Einstiegsdienstgrads richtet sich nach der Truppengattung. Die Dienstgradbezeichnungen sind:
Grenadier, Jäger, Panzerschütze, Panzergrenadier, Panzerjäger, Kanonier, Panzerkanonier, Pionier, Panzerpionier,
Funker, Panzerfunker, Schütze, Flieger, Sanitätssoldat und Matrose.

Die neuen Dienstgrade Korporal und Stabskorporal ergänzen seit dem 30. September 2021 die Laufbahn der Mannschaften. Diese wurden eingeführt, um die Mannschaftslaufbahn noch attraktiver zu machen und besonders leistungsstarke Soldatinnen und Soldaten zu befördern. 

Dienstgradzeichen im Überblick

Mannschafter Gehalt

Welches Gehalt du als Mannschafter bei der Bundeswehr verdienst, ist in erster Line vom Dienstgrad und der Erfahrungsstufe abhängig. Zudem lassen Zulagen und Zuschläge, wie z. B. der Familienzuschlag das Grundgehalt weiter ansteigen.

Die hier aufgeführten Gehaltsbeispiele für Mannschafter sind Musterberechnungen. Dein tatsächliches Bundeswehr Gehalt in der Mannschaftslaufbahn ist abhängig von deiner persönlichen Lebenssituation.

Gehaltsbeispiele während der Ausbildung

Grundgehalt A 3, Erfahrungsstufe 1, Lohnsteuerklasse I2.370,74 €
  
Bruttodienstbezüge2.370,74 €
./. Lohnsteuer298,41 €
./. Solidaritätszuschlag0,00 €
./. Kirchensteuer**26,85 €
Nettodienstbezüge2.045,48 €

Gehaltsbeispiele nach der Ausbildung

Grundgehalt A 4, Erfahrungsstufe 2, Lohnsteuerklasse I 2.484,28 €
Amtszulage 44,68 €
Bruttodienstbezüge 2.528,96 €
./. Lohnsteuer 343,75 €
./. Solidaritätszuschlag 0,00 €
./. Kirchensteuer** 30,93 €
Nettodienstbezüge 2.154,28 €
Grundgehalt A 5, Erfahrungsstufe 2, Lohnsteuerklasse IV 2.518,20 €
Familienzuschlag Stufe 1* 153,88 €
Bruttodienstbezüge 2.672,08 €
./. Lohnsteuer 385,83 €
./. Solidaritätszuschlag 0,00 €
./. Kirchensteuer** 34,72 €
Nettodienstbezüge 2.251,53 €
Grundgehalt A 6 mit Zulage, Erfahrungsstufe 4, Lohnsteuerklasse III 2.749,20 €
Familienzuschlag Stufe 2* 285,40 €
Amtszulage 44,68 €
Bruttodienstbezüge 3.079,28 €
./. Lohnsteuer 202,66 €
./. Solidaritätszuschlag 0,00 €
./. Kirchensteuer** 4,34 €
Nettodienstbezüge 2.872,28 €

* Familienzuschläge werden in verschiedenen Stufen gewährt: Stufe 1 erhalten mitunter verheiratete Paare, Stufe 2 erhalten
beispielsweise verheiratete Paare mit einem Kind.

** Die Kirchensteuer fällt nur bei Bestehen einer Kirchensteuerpflicht an.

Gültig seit: 1. April 2022 Lohnsteuertabelle

Mehr Infos zur Besoldung und Versorgung bei der Bundeswehr findest du auf den folgenden Seiten. 

Assessment und Einstellungstest Mannschaftslaufbahn

Wenn du nach dem Beratungsgespräch alle notwendigen Informationen für deine Bewerbung erhalten hast und deine Unterlagen der Bundeswehr vollständig vorliegen, erhältst du eine Einladung zum Einstellungstest für die Mannschaftslaufbahn. Der Einstellungstest für Bewerbende findet in einem der acht Bundeswehr Karrierecenter mit Assessment statt. Das 2-tägige Auswahlverfahren prüft deine Eignung für die Laufbahn der Mannschaften als Soldatin bzw. Soldat.

Assessment: Ablaufplan Bewerbende Mannschaftslaufbahn

Der hier geschilderte Ablauf des Assessment wird nur kurz erläutert. Mehr Infos zur Eignungsfeststellung und den einzelnen Prüfabschnitten kannst du aus den unten verlinkten Beitrag entnehmen.

Begrüßung und Informationsgespräch

Bevor deine Eignungsfeststellung im Karrierecenter der Bundeswehr startet, werden in einer Informationsrunde alle Bewerberinnen und Bewerber über die Gegebenheiten vor Ort informiert. Zudem wird der Ablauf und die Inhalte des Assessments ausführlich erläutert.

Ärztliche Untersuchung

In der ärztlichen Untersuchung wird vom medizinischen Assessment deine körperliche und gesundheitliche Eignung getestet sowie der Tauglichkeitsgrad für die angestrebte Verwendung ermittelt.

Basis-Fitness-Test (Nur für SaZ)

Der Basis-Fitness-Test, kurz BFT, stellt die körperliche Eignung fest. Dazu musst du in drei Stationen: Pendellauf, Klimmhang und Fahrradergometer deine Grundfitness sowie Trainierbarkeit unter Beweis stellen.

CAT-Test

Beim computergestützten Testverfahren musst du Aufgaben zum Sprachverständnis, Mathematik, Logik, Erinnerungsvermögen und technischen Wissen lösen.

Interview

Das Interview dient in erster Linie dazu, dass dich die Prüfer näher kennenlernen können. Außerdem möchte man unter anderem in Erfahrung bringen, warum du dich für eine Karriere bei der Bundeswehr entschieden hast.

Einplanung

Wenn bei dir die grundlegende Eignung für die Laufbahn der Mannschaften festgestellt worden ist, erfolgt im Anschluss des Assessments die Einplanung. Hier wird mit dir gemeinsam ermittelt, welche Ausbildung und Tätigkeit du bei der Bundeswehr machen kannst.

Vorbereitung auf das Auswahlverfahren

Tipps und Empfehlungen

  • Mit den beruflichen Zielen bei der Bundeswehr auseinandersetzen
  • Eigene Schwächen und Stärken ausmachen
  • Eine gute körperliche Fitness antrainieren
  • Diverse Apps („Neuronation“, „Gehirnjogging“)
  • Sprechübungen (Rhetorik)
  • Online-Testtrainer Mannschaftslaufbahn für schriftliches und psychologisches Auswahlverfahren
Fandest du diesen Beitrag hilfreich?
28 Bewertungen
[Sterne: 4.9 von 5]

shutterstock.com/dragunov

Testvorbereitung

Du möchtest dich gezielt auf das Auswahlverfahren bei der Bundeswehr vorbereiten? Dann schau dir doch mal unsere Testtrainer für Ausbildung, Studium und Laufbahn an. Dort kannst du aus verschiedenen Übungspaketen wählen, um dich optimal auf deinen Einstellungstest bei der Bundeswehr vorzubereiten.