Deutscher Bundeswehrverband

Themen im Beitrag

Beitrag teilen

Bundeswehr CAT-Test online üben

CAT-Test

Testumfang: 25 Fragen
Testkategorien: Rechtschreibung, Sprachverständnis, Mathematik, Logik, Konzentration, Wissen
Zeitlimit: 12 Minuten

HINWEIS: Schließe den Übungstest mit mindestens 50 % ab und erhalte einen Gutschein für 10 % Nachlass auf alle Kurse!

1 / 25

Kategorie: Allgemeinwissen

Der Kölner Dom wurde in welchem Baustil errichtet?

2 / 25

Kategorie: Deutsch

Welches Wort ist korrekt geschrieben?

3 / 25

Kategorie: Deutsch

Welches Wort ist korrekt geschrieben?

4 / 25

Kategorie: Allgemeinwissen

Die deutsche Wirtschaftspolitik orientiert sich am Konzept der sozialen Marktwirtschaft. Was versteht man unter einer sozialen Marktwirtschaft?

5 / 25

Kategorie: Mathematik

Welche Zahl setzt die Zahlenreihe sinnvoll fort?

Question Image

6 / 25

Kategorie: Logik

Welches Wort passt nicht in die Reihe?

7 / 25

Kategorie: Allgemeinwissen

Welche Aussage zum Strom in einer Parallelschaltung ist korrekt?

8 / 25

Kategorie: Bundeswehr Wissen

Die NATO ist ein Militärbündnis zur Verteidigung mit Sitz in Brüssel und besteht aus insgesamt 29 Mitgliedstaaten. Wofür steht die Abkürzung NATO?

9 / 25

Kategorie: Mathematik

Löse die Aufgabe unter Beachtung der Klammerregeln. Wie lautet das korrekte Ergebnis?

((35-17)x(23+8)-5x26):4=

10 / 25

Kategorie: Deutsch

Welches Wort ist korrekt geschrieben?

11 / 25

Kategorie: Mathematik

Berechne die Wurzel. 196 = ?

12 / 25

Kategorie: Allgemeinwissen

Wie wird der Zusammenschluss von Abgeordneten in einem Parlament auch genannt?

13 / 25

Kategorie: Allgemeinwissen

Wann ereignete sich der "Dreißigjährige Krieg"?

14 / 25

Kategorie: Konzentration

Wie viele Fehler haben sich in der Abschrift eingeschlichen? 

Question Image

15 / 25

Kategorie: Mathematik

Berechne die Kubikwurzel. ³√125 = ? 

16 / 25

Kategorie: Konzentration

Zähle alle Buchstaben p mit 2 Strichen. 

Question Image

17 / 25

Kategorie: Mathematik

Ein Swimmingpool wird von 3 gleichgroßen Schläuchen in 480 Minuten mit Wasser gefüllt. Wie viele Stunden würde es dauern, wenn 4 Schläuche eingesetzt werden?

18 / 25

Kategorie: Allgemeinwissen

Was wird mit dem Begriff „Reichspogromnacht“ verbunden?

19 / 25

Kategorie: Mathematik

3 Steinleger benötigen 8 Stunden, um eine Auffahrt zu pflastern. Wie viel Minuten benötigen 5 Steinleger für die gleiche Arbeit?

20 / 25

Kategorie: Mathematik

Der tägliche Arbeitsweg von Frau Schmidt ist 34 km lang. Ihre Geschwindigkeit beträgt im Durchschnitt 65 km/h. Wie viel Minuten benötigt Frau Schmidt zu ihrer Arbeit?

21 / 25

Kategorie: Deutsch

Welches Wort ist korrekt geschrieben?

22 / 25

Kategorie: Logik

Welches Wort ergänzt die Gleichung sinnvoll?

wütend : schreien = fokussiert : ?

23 / 25

Kategorie: Deutsch

Welches Wort ist korrekt geschrieben?

24 / 25

Kategorie: Bundeswehr Wissen

Zu welchem Zweck darf die Bundeswehr nicht im Landesinnern eingesetzt werden?

25 / 25

Kategorie: Mathematik

Auto A verbraucht auf 550 km 49 Liter Benzin. Auto B verbraucht 62 Liter auf 780 km. Um wie viel Prozent liegt der Spritverbrauch der beiden Autos auseinander?

Die Auswertung deines Testergebnisses läuft.

Mehr Lernen

Deutscher Bundeswehr Verband e.v

Der Deutsche BundeswehrVerband (DBwV) ist eine Interessenvertretung für die Angehörigen der Bundeswehr, für Soldatinnen und Soldaten als auch für zivile Mitarbeiter. Er setzt sich für die Belange, Rechte und Wohlfahrt seiner rund 200.000 Mitglieder ein und ist eine unabhängige und überparteiliche Organisation. Der Verband vertritt die Interessen seiner Mitglieder gegenüber der Öffentlichkeit, den Medien, dem Deutschen Bundestag und der Bundesregierung. Dabei setzt er sich insbesondere für angemessene soziale, finanzielle und arbeitsrechtliche Rahmenbedingungen für Soldaten und zivile Mitarbeiter der Bundeswehr ein.

Organisation Deutscher Bundeswehrverband

Der Deutsche BundeswehrVerband (DBwV) ist strukturell dreistufig organisiert, mit Kameradschaften, Landesverbänden und einer Bundesgeschäftsstelle in Berlin, um eine effektive Verbandsarbeit auf allen Ebenen zu ermöglichen. Er verfügt über diverse Ausschüsse, Arbeitsgruppen und Fachbeauftragte, um die Interessen seiner Mitglieder bestmöglich zu vertreten und setzt sich in verschiedenen Fachgebieten für diese ein.

Die internationalen Beziehungen, insbesondere zur europäischen Ebene, werden durch Mitgliedschaften bei EUROMIL und CESI gepflegt, um auch hier in einem größeren Rahmen agieren zu können. Die DBwV besteht aus vier Landesverbänden, die sich weiter in 27 Bezirke unterteilen. Diese Bezirke umfassen 116 Standortkameradschaften, 384 Truppenkameradschaften, 123 Kameradschaften von Ex-Soldaten, Reservisten und Hinterbliebenen sowie 266 selbständige Truppenkameradschaften. Insgesamt ermöglicht diese Struktur eine detaillierte und weitreichende Verbandsarbeit, die die Interessen aller Mitglieder berücksichtigt.

Verbandsarbeit und Aufgaben des DBwV

Der Deutsche BundeswehrVerband e.V. ist die maßgebliche Organisation, die die Interessen aktiver und ehemaliger Mitglieder der Bundeswehr, ihrer Familien und Hinterbliebenen vertritt. Mit etwa 200.000 Mitgliedern und über 200 Mitarbeitern in Bundes- und Landesgeschäftsstellen kümmert er sich um eine breite Palette von Belangen, einschließlich rechtlicher Unterstützung bei Dienstverhältnisfragen und Interessenvertretung bei Gesetzgebungsvorhaben.

Die Verbandsarbeit umfasst bemerkenswerte Erfolge wie die Ausweitung der Beteiligungsrechte, die Öffnung der Streitkräfte für Frauen und die Modernisierung des Rechtsschutzes. Er setzt sich seit über einem Jahrzehnt erfolgreich für Verbesserungen bei der herkömmlichen und Versorgung nach Einsätzen ein und trägt aktiv zur Steigerung der Attraktivität des Dienstes in den Streitkräften bei, insbesondere im Zuge der Neuausrichtung der Bundeswehr. Hierbei konzentriert sich die DBwV auf Verbesserungen in den Bereichen Familie und Dienst, Betreuung und angemessene Entschädigung für Mehrarbeit.

Der DBwV, der freiwillige Mitgliedschaft anbietet und unabhängig von politischer und militärischer Führung sowie Parteien ist, hat einen starken Fokus auf das Prinzip des „Staatsbürgers in Uniform“, dessen grundsätzlich dieselben Rechte und Pflichten wie jeder andere Bürger hat. Auf internationaler Ebene ist der Verband Mitglied der Organisation der Europäischen Militärverbände (EUROMIL) und der Europäischen Vereinigung unabhängiger Gewerkschaften (CESI), was seine Arbeit nicht nur auf nationale, sondern auch auf europäische Belange ausdehnt. Das im DBwV ausgeübte Koalitionsrecht von Soldaten ist international noch selten und in einigen NATO-Mitgliedstaaten sogar verboten.

Welche Vorteile haben Mitglieder des Deutschen Bundeswehrverbandes?

Mitglieder des Deutschen Bundeswehrverbandes genießen eine Reihe von Vorteilen, die sich darauf konzentrieren, ihre Interessen und Rechte in verschiedenen Bereichen zu schützen und zu fördern. Hier sind einige der Vorteile, die Mitglieder genießen können:

  • Rechtsschutz: Mitglieder erhalten rechtliche Unterstützung in Angelegenheiten, die im Zusammenhang mit ihrem Dienstverhältnis als Soldat oder Zivilbeschäftigter der Bundeswehr stehen. Das beinhaltet auch Unterstützung in disziplinarischen und dienstrechtlichen Fragen.
  • Interessenvertretung: Der DBwV vertritt die Interessen seiner Mitglieder gegenüber der Bundesregierung, dem Parlament und der Öffentlichkeit. Der Verband hat ein Mitspracherecht bei der Vorbereitung gesetzlicher Bestimmungen und anderer Regelungen, die die Mitglieder betreffen.

  • Beteiligungsrechte: Der Verband hat wesentlich zur Ausweitung der Beteiligungsrechte von Bundeswehrangehörigen beigetragen, wodurch Mitglieder mehr Einfluss auf Entscheidungen nehmen können, die sie betreffen.

  • Förderung der Gleichberechtigung: Der DBwV hat sich für die Öffnung der Streitkräfte für Frauen eingesetzt und unterstützt die Gleichstellung innerhalb der Bundeswehr.

  • Familien- und Dienstverbesserungen: Der Verband arbeitet an Verbesserungen im Bereich Familie und Dienst, Betreuung und einer angemessenen Anhebung der Ausgleichssätze für Mehrarbeit.

  • Beratung und Unterstützung: Mitglieder erhalten Beratung und Unterstützung in verschiedenen Bereichen, darunter Karriereentwicklung, Weiterbildung und Wohlfahrt.

  • Europäische Zusammenarbeit: Durch Mitgliedschaft in Organisationen wie EUROMIL und CESI ist der DBwV auch auf europäischer Ebene aktiv und vertritt die Interessen seiner Mitglieder auch im europäischen Kontext.

  • Attraktivitätssteigerung des Dienstes: Der DBwV ist aktiv an Initiativen beteiligt, die darauf abzielen, den Dienst in den Streitkräften attraktiver zu gestalten, und setzt sich für die Neuausrichtung der Bundeswehr ein.

Diese Vorteile können dazu beitragen, die Lebens- und Arbeitsbedingungen der Mitglieder der Bundeswehr zu verbessern und ihre Rechte und Interessen effektiv zu schützen und zu fördern. Es gibt attraktive Vergünstigungen in verschiedenen Bereichen wie Vorsorge, Finanzen, Auto, Reisen, Technik, Mode, Freizeit, Medien, Kultur, Wohnen und Energie. Dadurch können Mitglieder erheblich sparen und von exklusiven Angeboten und Partnerschaften profitieren, die der Verband mit verschiedenen Dienstleistern und Unternehmen pflegt.

Mitgliedschaft Deutscher Bundeswehrverband

Die Mitgliedschaft im Deutschen BundeswehrVerband steht allen aktiven und ehemaligen Soldaten, Beamten, und Arbeitnehmern der Bundeswehr sowie ihren Familienangehörigen und Hinterbliebenen offen. Sie ist freiwillig und zielt darauf ab, die Interessen ihrer Mitglieder gegenüber Parlament, Regierung und Öffentlichkeit zu vertreten.

Was kostet die Mitgliedschaft im Bundeswehrverband?

Die Mitgliedschaft im Deutschen BundeswehrVerband unterliegt verschiedenen Beitragsstrukturen, die auf dem Status und den Umständen der Mitglieder basieren:

Vollbeitrag: € 13,00/Monat

  • Zielgruppe:
    • Aktive und ehemalige Soldaten, Beamte und Arbeitnehmer der Bundeswehr.
    • Reservistendienst Leistende (inkl. Diensthaftpflichtversicherung während der Dienstleistung).
  • Zusammensetzung:
    • € 12,00 Regelbeitrag.
    • € 1,00 Zusatzbeitrag für versicherungsabhängige Leistungen.

Halber Vollbeitrag: € 6,50/Monat

  • Zielgruppe:
    • Beamtenanwärter und Auszubildende (inkl. Diensthaftpflichtversicherung).
    • Ehemaliger Beamtenanwärter und Auszubildender (inkl. Pflege-Assistance).
    • Angehörige und Hinterbliebene von Vollbeitragszahlern (inkl. Pflege-Assistance), sofern sie nicht selbst zu einer der vollbeitragspflichtigen Gruppen gehören.
  • Anmerkung:
    • Veranlagung bedarf begründender Unterlagen und ggf. eines voraussichtlichen Abschlussdatums oder Nachweises über die Beendigung des Dienst- oder Arbeitsverhältnisses.

Halber Regelbeitrag: € 6,50/Monat (auf Antrag)

  • Zielgruppe:
    • Empfänger von Arbeitslosengeld.
    • Vollbeitragszahler in der Elternzeit, im Betreuungsurlaub oder während einer Familienpflegezeit.
  • Hinweise:
    • Antrag bedarf begründender Unterlagen.
    • Beitragsreduzierungen werden stets auf ein halbes Jahr befristet; Bei Elternzeiten, Betreuungsurlauben und Familienpflegezeiten gelten die Zeiträume der jeweiligen Bescheinigung.

Beitragsbefreiung: € 0,00/Monat (auf Antrag)

  • Zielgruppe:
    • Empfänger von ALG II.
    • Pflegebedürftige Mitglieder der Pflegegrade 2 bis 5.
  • Hinweise:
    • Antrag bedarf begründender Unterlagen.
    • Befreiungen werden auf ein halbes Jahr befristet oder nach sachgerechter Überprüfung im Einzelfall entschieden, basierend auf glaubhaft gemachtem Bedarf.

Alle genannten Beiträge sind seit dem 1. Juli 2022 gültig, und Fördernde Mitglieder sind von Beitragsreduzierungen und -befreiungen ausgeschlossen.

Die Mitgliedschaft Deutscher Bundeswehrverband kündigen.

Die Mitgliedschaft im Deutschen BundeswehrVerband wird grundsätzlich für die Dauer von einem Jahr abgeschlossen. Sollte das Mitglied seine Mitgliedschaft nicht mehr verlängern wollen, muss er unter Einhaltung einer Kündigungsfrist von vier Wochen zum Jahresende dem Verband mitteilen. Ohne eine fristgerechte Kündigung verlängert sich die Mitgliedschaft automatisch um ein weiteres Jahr. Um die Mitgliedschaft zu kündigen, ist eine schriftliche Mitteilung erforderlich, und der Postweg muss eingehalten werden.

Schritte zur Kündigung:

  1. Kündigungsschreiben Verfassen:

    • Verfassen Sie ein formelles Schreiben mit Ihrer Entscheidung zur Kündigung.
    • Geben Sie dabei alle relevanten Informationen an, wie Ihre Mitgliedsnummer, Ihren vollständigen Namen, Ihre Anschrift und das Datum.

  2. Kündigungsgrund (optional):

    • Wenn Sie möchten, können Sie einen Grund für Ihre Kündigung angeben, dieser ist jedoch nicht begründet.

       

  3. Kündigungsfrist beachten:

    • Achten Sie darauf, die Kündigungsfrist einzuhalten, die in Ihrer Mitgliedschaftsvereinbarung festgelegt ist, um zusätzliche Beiträge zu vermeiden.

       

  4. Senden des Schreibens:

    • Senden Sie das Kündigungsschreiben per Einschreiben an die Geschäftsstelle des DBwV.
    • Bewahren Sie den Rückschein und eine Kopie des Kündigungsschreibens auf, als Nachweis für den fristgerechten Eingang Ihrer Kündigung.
Fandest du diesen Beitrag hilfreich?
8 Bewertungen
[Sterne: 4.8 von 5]

stock.adobe.com/Achim Wagner

Testvorbereitung

Du möchtest dich gezielt auf das Auswahlverfahren bei der Bundeswehr vorbereiten? Dann schau dir doch mal unsere Testtrainer für Ausbildung, Studium und Laufbahn an. Dort kannst du aus verschiedenen Übungspaketen wählen, um dich optimal auf deinen Einstellungstest bei der Bundeswehr vorzubereiten.