Streitkräfte Bundeswehr

Themen im Beitrag

Beitrag teilen

Bundeswehr CAT-Test online üben

CAT-Test

Testumfang: 25 Fragen
Testkategorien: Sprachverständnis, Deutsch, Mathematik, Logik, Konzentration, Wissen
Zeitlimit: 12 Minuten

1 / 25

Kategorie: Allgemeinwissen

Mit welchem Messgerät wird Druck in Flüssigkeiten und Gasen gemessen?

2 / 25

Kategorie: Allgemeinwissen

Wann ereignete sich der "Dreißigjährige Krieg"?

3 / 25

Kategorie: Mathematik

Ein Vermögen von 15.000 € wird zu einem Zinssatz (360 Tage) von 4,5 % angelegt. Wie hoch ist der Zins nach 6 Monaten und 20 Tagen (aufgerundet)?

4 / 25

Kategorie: Allgemeinwissen

Was wurde vom Mediziner Alexander Fleming nur durch einen Zufall entdeckt?

5 / 25

Kategorie: Allgemeinwissen

Welche Lampe leuchtet bei folgender Schalterstellung der drei Umschalter auf?

Question Image

6 / 25

Kategorie: Allgemeinwissen

Was versteht man unter einem "Putsch" im politischen Sinne?

7 / 25

Kategorie: Konzentration

Wie viele Fehler haben sich in der Abschrift eingeschlichen? 

Question Image

8 / 25

Kategorie: Allgemeinwissen

Welche Räder drehen sich in dieselbe Richtung wie das Rad A?

Question Image

9 / 25

Kategorie: Konzentration

Zähle alle Buchstaben p mit 2 Strichen. 

Question Image

10 / 25

Kategorie: Deutsch

Welches Wort ist korrekt geschrieben?

11 / 25

Kategorie: Deutsch

Welches Wort ist korrekt geschrieben?

12 / 25

Kategorie: Deutsch

Welches Wort ist korrekt geschrieben?

13 / 25

Kategorie: Logik

Welche Vorlage ergänzt sinnvoll das Muster? 

Question Image

14 / 25

Kategorie: Mathematik

Berechne die Wurzel. 196 = ?

15 / 25

Kategorie: Konzentration

Zähle alle Buchstaben q mit 2 Strichen. 

Question Image

16 / 25

Kategorie: Mathematik

Der tägliche Arbeitsweg von Frau Schmidt ist 34 km lang. Ihre Geschwindigkeit beträgt im Durchschnitt 65 km/h. Wie viel Minuten benötigt Frau Schmidt zu ihrer Arbeit?

17 / 25

Kategorie: Logik

Welches Wort ergänzt die Gleichung sinnvoll?

Winter : Schneemann = Kinderzimmer : ?

18 / 25

Kategorie: Deutsch

Welches Wort ist korrekt geschrieben?

19 / 25

Kategorie: Mathematik

Wie groß ist die Mantelfläche des Zylinders?

Question Image

20 / 25

Kategorie: Konzentration

Wie viele Flächen hat die Figur? 

Question Image

21 / 25

Kategorie: Konzentration

Zähle alle Buchstaben b, wenn diesem der Buchstabe p folgt. 

Question Image

22 / 25

Kategorie: Bundeswehr Wissen

Welches der aufgeführten Länder war kein Gründungsmitglied der NATO?

23 / 25

Kategorie: Allgemeinwissen

Was ereignete sich 1949 in Deutschland?

24 / 25

Kategorie: Konzentration

Welcher Würfel passt zur Abbildung?

Question Image

25 / 25

Kategorie: Deutsch

Welches Wort ist korrekt geschrieben?

Die Auswertung deines Testergebnisses läuft.

Zu den Testtrainern

Die Streitkräfte der Bundeswehr: Organisation und Aufgaben

Gemäß Grundgesetz stellt der Bund Streitkräfte zur Verteidigung auf. Verteidigung umfasst heute allerdings mehr als die herkömmliche Verteidigung an den Landesgrenzen gegen einen konventionellen Angriff. Sie schließt die Verhütung von Konflikten und Krisen, die gemeinsame Bewältigung von Krisen und die Krisennachsorge ein. Somit lässt sich Verteidigung geografisch nicht mehr eingrenzen, sondern trägt zur Wahrung unserer Sicherheit bei, wo immer diese gefährdet ist.

Die Organisation der Bundeswehr

Rund 182.000 Soldatinnen und Soldaten bilden die Streitkräfte der Bundeswehr und sind auf insgesamt sechs militärische Bereiche verteilt. Sie gehören entweder einer der drei Teilstreitkräfte an – Heer, Luftwaffe und Marine oder sind in einem der Organisationsbereiche – die Streitkräftebasis, der zentrale Sanitätsdienst und Cyber- und Informationsraum tätig. Die militärischen Organisationsbereiche unterstützen mit ihren Fähigkeiten die Teilstreitkräfte bei der Erfüllung ihrer Aufgaben. Umfang und Struktur der Streitkräfte richten sich nach den Aufgaben, die ihnen die Politik zuweist, müssen aber auch finanzielle und demografische Rahmenbedingungen berücksichtigen. Die Streitkräfte 

Die Teilstreitkräfte der Bundeswehr

Die drei Teilstreitkräfte der Bundeswehr sind Heer, Luftwaffe und Marine. Als Bestandteil der Streitkräfte ist eine Teilstreitkraft hauptsächlich zu Kampfhandlungen in einer Dimension bestimmt: das Heer am Boden, die Luftwaffe in der Luft und die Marine zur See. Derweil sind die Aufgabenbereiche jedoch nicht mehr so streng unterteilt und die Teilstreitkräfte müssen in der Lage sein schnell und flexibel dimensionsübergreifend agieren zu können. Seit April 2017 werden die Teilstreitkräfte durch ein Kommando geführt: 

  1. Das Kommando Heer mit Sitz in Strausberg ist der Stab des Inspekteurs des Heeres.
  2. Das Kommando Luftwaffe teilt sich auf die beiden Standorte Berlin-Gatow – den Dienstsitz des Inspekteurs der Luftwaffe – und Köln-Wahn auf.
  3. Das Marinekommando steuert von Rostock aus die deutschen Seestreitkräfte.

Das Heer

Die Soldatinnen und Soldaten des Heeres übernehmen unterschiedlichste Aufgaben in Truppengattungen wie Artillerie, Panzertruppe oder Heeresfliegertruppe. Unter anderem werden sie als Aufklärer, Gebirgsjäger, Fallschirmjäger, Kampfmittelspezialisten, Logistikprofis oder Kommandosoldaten eingesetzt. Hierbei handelt es sich um anspruchsvolle aber auch abwechslungsreiche Berufe, die mit körperlichen und geistigen Herausforderungen verknüpft sind.
factsheet
64.700
Truppenstärke
186
Dienststellen
10
Truppengattung

Die Lufwaffe

Die Luftwaffe ist eine der drei Teilstreitkräfte der Bundeswehr und verfügt unter anderem über Flugabwehrraketen, Kampfflugzeuge, Hubschrauber, fliegende Aufklärungssysteme und Transportflugzeuge. Hauptaufgabe der Luftwaffe ist die Überwachung des deutschen Luftraums mit Radarflug- und Leitzentralen. Für die Sicherstellung der Lufthoheit hält sie zudem reaktionsfähige Jagdflugzeugverbände bereit. Aber auch am Boden leisten die Soldatinnen und Soldaten der Luftwaffe wichtige Aufgaben wie z. B als Fluglotsen, Radarelektronikerinnen, Luftfahrzeugmechaniker, IT-Spezialistinnen, Lufttransportexperten oder Luftwaffensicherer.

factsheet
27.725
Truppenstärke
380
Flugzeuge & Helikopter
6
Einsätze Weltweit

Die Marine

Die Marine verfügt neben Ubooten, Fregatten, Korvetten und Versorgungsschiffen auch über Flugzeuge und Hubschrauber, um die Hoheitsgewässer, die Seegebiete und die Verkehrs- und Handelswege im deutschen Seeraum zu schützen. Darüber hinaus ist die Marine auch an allgemeinen Teilaufgaben der Streitkräfte beteiligt wie z. B.  im elektromagnetischen Spektrum bei Kampf und Aufklärung, strategischen Transport, Ausbildung und Übung der Truppen. Bei der Marine arbeiten die Soldatinnen und Soldaten unter anderem als Antriebstechniker/-innen, Schiffsärzte, IT-Spezialisten, Kampfschwimmer, Elektrotechniker/-innen, Schiffsmechaniker/-innen oder Rettungsflieger/-innen.

factsheet
16.000
Truppenstärke
28
Dienststellen
1.800
Zivilangestellte

Die Organisationsbereiche der Bundeswehr

Neben den drei Teilstreitkräften gibt es noch die militärischen Organisationsbereiche in der Bundeswehr. Diese unterstützen mit ihren Fähigkeiten die Teilstreitkräfte bei der Erfüllung ihrer Aufträge. Die Soldatinnen und Soldaten der militärischen Organisationsbereiche sind in der Streitkräftebasis (Unterstützungsleistungen), im zentralen Sanitätsdienst (medizinische Versorgung) und im Cyber- und Informationsraum (Aufklärung und Wirkung im Informationsraum) tätig. Auch die Organisationsbereiche werden von einem Kommando geführt:

  1. Das Kommando Streitkräftebasis ist die höchste Führungsebene der Streitkräftebasis. Seit der Aufstellung zum 1. Oktober 2012 ist es in Bonn beheimatet.
  2. Das Kommando Sanitätsdienst ist im Rahmen der Neuausrichtung der Bundeswehr seit 1. Oktober 2012 in Koblenz angesiedelt.
  3. Das Kommando Cyber- und Informationsraum wurde am 5. April 2017 aufgestellt und ist in Bonn beheimatet.

Die Streitkräftebasis

Die Streitkräftebasis ist ein Teil der Bundeswehr, der als Dienstleiter andere Bereiche wie Heer, Luftwaffe und Marine bei ihren Aufgaben unterstütz. Die Soldatinnen und Soldaten der Streitkräftebasis fassen unterschiedliche Aufgaben von Sicherheitsdiensten bis hin zur Bereitstellung von Waren und Gütern zusammen. Mit ihren Kernkompetenzen wie Logistik, ABC-Abwehr, Ausbildung oder Feldjäger, sind sie unter anderem als Personenschützer/-innen, Fahrlehrer, Redakteure, Chemiker oder Hundeführer/-innen im Einsatz.

factsheet
27.600
Truppenstärke
427
Dienststellen
241
Standorte

Der Sanitätsdienst

Kernaufgabe des Sanitätsdienst ist die Gesundheit der Soldatinnen und Soldaten im In- und Ausland zu schützen, zu erhalten und wiederherzustellen. Insbesondere für Soldatinnen und Soldaten, die bei Auslandseinsätze gesundheitliche Gefahren ausgesetzt sind, ist der Sanitätsdienst unabdingbar. Neben Ärztinnen und Ärzten, die für die Rundumversorgung auf höchster fachlicher Ebene sorgen, werden viele weitere medizinische Fachkräfte benötigt wie z. B. Notfallsanitäter/-innen, Gesundheits- und Krankenpfleger/-innen, medizinisch-technische Assistentinnen, Apotheker oder Laborant/-innen.

factsheet
19.900
Truppenstärke
255
Dienststellen
5
BW-Krankenhäuser

Der Cyber- und Informationsraum

Die Angehörigen des Organisationsbereich Cyber- und Informationsraum sind dafür verantwortlich Deutschland mit digitalen Mitteln und Fähigkeiten zu verteidigen. Bei den Soldatinnen und Soldaten dreht sich alles um Dimension Information. Sie betreiben und schützen die IT der Bundeswehr, wie im Inland als auch im Einsatz. Die Kernkompetenzen liegen in der Aufklärung und Wirkung im Cyber- und Informationsraum. Zudem unterstützt die CIR mit ihren Geoinformationswesen alle anderen Bereiche der Bundeswehr.
factsheet
14.200
Truppenstärke
28
Dienststellen
23
Standorte Weltweit

Die Organisation der Bundeswehrverwaltung

Ebenso ein Teil der Organisation der Bundeswehr ist die Bundeswehrverwaltung. Laut dem Artikel 87b des Grundgesetzes, muss der Personal- und Sachbedarf der Truppe durch eine zivile Verwaltung gedeckt sein. Zu den zivilen Organisationsbereichen der Bundeswehr gehören der Bereich Personal, der Bereich Personal, der Bereich Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung (AIN) sowie der Bereich Infrastruktur, Umweltschutz und Dienstleistungen (IUD). Weiter zählen die Militärseelsorge und die Rechtspflege zum nicht-militärischen Teil der Organisation der Bundeswehr.

Dienststellen und Standorte

Für eine reibungslose Organisation der Bundeswehr sorgen zudem jede Menge Dienststellen, die dem ranghöchsten Soldaten der Truppe, dem Generalinspekteur der Bundeswehr, direkt und truppendienstlich unterstehen. Darunter zählen nicht zuletzt das Luftfahrtamt, das Planungsamt sowie das Bundesamt für den Militärischen Abschirmdienst. Knapp 1.500 Liegenschaften unterhält  die Bundeswehr im In- und Ausland.  Allein in Deutschland umfassen die Standorte der Bundeswehr eine Fläche von rund 263.000 Hektar. Insgesamt verwaltet der Organisationsbereich Infrastruktur, Umweltschutz und Dienstleistungen knapp 33.000 Gebäude an den Standorten der Bundeswehr. 

Einen Überblick zu den Standorten der Bundeswehr findest du hier.

Fandest du diesen Beitrag hilfreich?
10 Bewertungen
[Sterne: 5 von 5]

stock.adobe.com/Photoshooter

Testvorbereitung

Du möchtest dich gezielt auf das Auswahlverfahren bei der Bundeswehr vorbereiten? Dann schau dir doch mal unsere Testtrainer für Ausbildung, Studium und Laufbahn an. Dort kannst du aus verschiedenen Übungspaketen wählen, um dich optimal auf deinen Einstellungstest bei der Bundeswehr vorzubereiten.